Von wegen elitär – CryptoPunk NFT wird in 56.000 Teile „zerschlagen“

0
20


Non-Fungible Tokens (NFT) sind nicht nur eine Spielwiese für Kreativität, sondern inzwischen auch eine viel gehypte Anlageklasse, in der bei beliebten Projekten wie den Cryptopunks und dem Bored Ape Yacht Club oftmals nur die zahlungskräftigsten Anleger zum Zug kommen.

Eine neue Initiative will hier jetzt Abhilfe schaffen und begehrte Sammelobjekte auch für die „kleinen Leute“ zugänglich machen, indem das Konzept der „Fractional Ownership“ zum Tragen kommt. Im Zuge dessen hat das Unique Network – ein NFT-Projekt, das auf Kusama und Polkadot angesiedelt ist – einen CryptoPunk gekauft, der in 56.000 Teile zerschlagen und an interessierte Anleger aufgeteilt werden soll.

Auf diesem Weg soll für eine Demokratisierung des elitären NFT-Markts gesorgt werden, wie Unique-Chef Alexander Mitrovich erklärt:

„Das hier ist ein spannender Moment für die Interoperabilität. Mit der Aufsplittung von CryptoPunk #3042 läuten wir eine neue Ära der NFTs ein, die für jeden zugänglich ist, die über verschiedene Blockchains hinweg geteilt werden kann und nur einen Bruchteil der Kosten beträgt.“

Der CryptoPunk #3042 wurde im Juni 2022 für 46,95 ETH (damals knapp 82.000 US-Dollar) vom Unique Network erworben, was angesichts der marktweiten Krise ein regelrechtes Schnäppchen war. Im November 2018 wurde der NFT ursprünglich noch für schlappe 16 US-Dollar veräußert, ehe sich das Projekt schnell zu einer der beliebtesten Kollektionen überhaupt gemausert hat.

Mit dem Kauf von CryptoPunk #3042 will Unique einerseits die Interoperabilität von Blockchain-Netzwerken unter Beweis stellen und andererseits für eine Demokratisierung des Markts sorgen. Dementsprechend ist auch die Teilnahme an der Initiative „Punks for the People“ kostenlos, allerdings braucht es wohl auch das nötige Quäntchen Glück.

Zu einem späteren Zeitpunkt soll auch einer der firmeneigenen SubstraPunk NFTs aufgesplittet werden, die wiederum von den CryptoPunks inspiriert und auf der Polkadot-Blockchain angelegt sind.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Unser Portal ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.